Traditionelle Wildschwein Jagd in Italien

Außergewöhnliche Treibjagd und Einzeljagd auf Wildschwein im Herzen der Toskana - Italien

Traditionelle Wildschweinjagd im Castell de Vicarello

Das mehrfach prämierte Schloss Castello di Vicarello der Familie Baccheschi Berti aus dem 12. Jahrhundert bieten den perfekten Rahmen für ein außergewöhnliches Jagdabenteuer im Herzen der Toskana. Vom Tatler Magazin 2012 zu einem der 101 Besten Hotels der Welt gewählt, liegt das Castello inmitten von Hügeln voller Olivenbäume und Weinbergen und dem Duft unzähliger Rosmarin und Lavendel Felder. Dies ist der perfekte Platz für den Jäger der neben einer interessanten und spannenden Jagd auch Wert auf Komfort, Luxus und hervorragendes Essen und Wein legt. Hier können Sie die ursprüngliche Toskana erleben. Das Castello verfügt über 7 sehr geschmackvollen mit Antiquitäten und Asiatischen Möbeln eingerichteten Suiten, einem sehr guten Spa Bereich und einem unglaublichen Weinkeller.  Die Weine von Vicarello gehören zu den Besten der Toscana.

Valle di Buriano ist das 400 ha große private Jagdrevier von Castello di Vicarello. Es liegt auf ca 300 m in der Maremma Region etwa 45 Minuten vom Castello entfernt mit Blick auf das Meer. Dieses sehr wilde und wenig erschlossene Gebiet mit seinen Wäldern und undurchdringlichen Büschen ist die Heimat einer sehr starken Wildschweinpopulation. Hier wird noch die traditionelle Toskanische Wildschweinjagd betrieben, bei der große Hundemeuten die Schweine auf die angestellten Jäger zutreiben. Natürlich ist auch die Einzeljagd auf starke Keiler möglich.

Caccia alla Cerca” Die Einzeljagd eignet sich für 1-3 Jäger und findet in einem Teil des Reviers mit sehr starkem Schwarzwild Bestand statt. Der Jäger wird von einem Jagdführer mit seinem Hund begleitet. Dies ist eine reine Pirschjagd auf der Fährte der Rotte. Ist der Hund auf der Spur wird die Rotte unter Berücksichtigung des Windes angepirscht. Eine normale Tagestrecke bei dieser Jagdart sind 1-2 Wildschweine.

La Battuta”  - Die traditionelle Treibjagd in der Toskana können wir ab 4 Jäger organisieren. Bei dieser Jagdart werden die Schützen früh am Morgen an Ihren Ständen abgesetzt und erwarten dann den Beginn der Jagd durch den “Capocaccia” der mit seinem Horn das Signal gibt. Nach einem kurzen Moment der Stille zerreißt ohrenbetäubendes Hundegebell die Stille wenn die Meuten ihre Arbeit beginnen. Speziell für diese Jagd ausgebildete Hunde treiben die Wildschweine durch unwegsame Büsche und Wälder direkt auf die Schützen zu.

Nach 1-2 Treiben am Vormittag trifft sich die Jagdgesellschaft zu einem ausgiebigen Mittagessen in der Jagdhütte von Valle di Buriano. Während dessen bergen die Jagdhelfer die erlegten Sauen oder suchen angeschweißtes Wild nach. Nach dem traditionellen Strecke legen bricht die Jagdgesellschaft zum Castello di Vicarello auf. Das Ende der Jagd wird dann mit einem großen Essen im in der alten Schlossküche gefeiert.

Jagdzeit ist von Oktober bis März. Dienstag & Freitag ruht die Jagd in Italien. Die Caccia alla Cerca kann jederzeit organisiert werden. La Battuat kann individuell ab 4 Jäger organisiert werden. Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an. Darüber hinaus haben wir für 2018-19 auch zwei fixe Termine für Einzeljäger oder kleine Gruppen festgelegt. Weiter Einzelheiten über Daten, Preise und Konditionen finden Sie in unserem Angebot hier rechts auf der Seite.

Hard Facts

Jagdrevier
400 ha

Jagdwild
Schwarzwild

Jagdsaison
Oktober - März

Beste Zeit
Oktober & März

.

Preise & Konditionen Italien

.

Trophy Pictures

1

Castello Vicarello